Fusion der Fonds

Nachdem meine Stiftung „Stiftung Dignitas“ gegründet, durch das Finanzamt Gießen als gemeinnützig anerkannt wurde und ihre Tätigkeit aufgenommen hat, habe ich beschlossen, meine gesamten gemeinnützigen und wohltätigen Aktivitäten in der Stiftung zu bündeln. Meine Öffentlichkeitsarbeit unter dieser Internetadresse entfällt daher. Das Kapital der Fonds wird sukzessive als Zustiftung in die Stiftung überführt und die Investments der Fonds, soweit sie nicht überführt werden, abgewickelt und die Erlöse ebenfalls als Zustiftung an die Stiftung überwiesen.

Diese Entscheidung ermöglicht mir einerseits eine effektivere gemeinnützige und wohltätige Arbeit, andererseits stärkt diese Entscheidung mein Bestreben, meine Anliegen auf Dauer verwirklicht zu sehen.

Fernwald, 14.07.2019

Peter Steil

Familienzentrum für krebskranke Kinder Gießen e.V. | Spendenfonds

Die monatliche Spende des Spendenfonds geht im April an das Familienzentrum für krebskranke Kinder Gießen e. V. Ich habe heute Morgen 5 Euro auf das Konto des Trägervereins überwiesen. Das Familienzentrum bietet krebskranken Kindern und ihren Geschwistern und Eltern für die Behandlung in Gießen ein Zuhause. Nur zwei Minuten von der Universitäts-Kinderklinik entfernt, in der Friedrichstr. 30, befindet sich das Familienzentrum und bietet 10 Einzel- und Doppelzimmer mit Telefon und Dusche oder Bad/WC, ein Esszimmer, zwei Wohnzimmer und ein Spielzimmer. Auf diese Weise wird versucht, die schwierige Lage der Kinder und ihren Familien zu erleichtern, denn eine weite Anreise zu den Behandlungen wäre für sie besonders belastend. Ich freue mich, diese Einrichtung auch zukünftig unterstützen zu können.

Pfandflaschen-Fonds wächst | Dividende der Lloyds Banking Group

Seit geraumer Zeit sammele ich in der Schule, aber auch im Alltag, Pfandflaschen. Wenn ich im Wald spazieren gehe und ein Pfandflasche sehe, hebe ich sie auf und löse sie bei nächster Gelegenheit ein. Studierende meiner Schule geben mir Pfandflaschen, die sonst wegwerfen würden. Das so erlöste Geld lege ich in Aktien der Lloyds Banking Group plc. an. Inzwischen sind so Aktien im Wert von 200 Euro zusammen gekommen.

Die Dividenden, die ich für diese Aktien erlöse, spende ich für wohltätige Zwecke. So kann ich nachhaltig helfen. Perspektivisch werden diese Aktien auf meine Stiftung übergehen und so auch in nachfolgenden Generationen Gutes tun.

Am 21.05.2019 wird Lloyds erstmals seit dem Beginn des Engagements des Spendenfonds in dieser Aktie eine Dividende ausschütten. Die Gesellschaft hat angekündigt, genau 2,14 britische Pence (2,51 Cent) pro Aktie auszuschütten. Bei einem Aktienkurs von 0,74 Euro pro Aktien ergibt sich eine Rendite von 3,39 % für ein halbes Jahr. Für das Gesamtjahr gehe ich von einer Verzinsung von rund  5,5 % aus. Die Zwischendividende wird rund 1,5 Pence betragen.

Am 21.05.2019 werden also rund 6,80 Euro auf dem Konto der Spendenfonds eingehen, die ich unmittelbar an karitative Organisationen weiterleiten werde.

 

Spende nach Paraguay | Spendenfonds


Heute habe ich den die monatliche Spende des Spendenfonds für März überwiesen. Das Geld – 5 Euro – gingen an ein Projekt im südamerikanischen Paraguay. Dabei handelt es sich um das Projekt Creative Help for Paraguay e.V. Dieses karitative Projekt hat vier Schwerpunkte:

  1. Bildungspatenschaften
  2. Kurse für Frauen
  3. Unterstützung eines Heimes für Behinderte
  4. Hilfe zur Selbsthilfe durch den Betrieb einer Hühnerfarm.

Ich habe persönlich einen Bezug zum Land Paraguay. Seit vielen Jahren interessiere ich mich für dieses Land, möchte dort gerne Urlaub machen und habe mir sogar mal vorstellen können, in dieses Land auszuwandern.

Merk & GlaxoSmithKline Dividende | Blut-Fonds

 

Der Blut-Fonds ist in Aktien der GlaxoSmithKline plc. angelegt. Dieses Unternehmen gab gestern bekannt, dass es am 11.04.2019 die Schlussdividende für 2018 zahlen wird. Es wird seinen Aktionären 23 britische Pence überweisen, womit die gezahlte Dividende für 2018 dann 0,80 Pfund betragen wird. Das bedeutet für den Blut-Fonds, der über 30,56128 Aktien von GSK verfügt, dass er am 11.04.2019 etwa 7,03 Pfund erhält, das sind momentan etwa 7,99 Euro. Dieses Geld werde ich zeitnah ungeschmälert karitativen Zwecken spenden.

2018 hat GSK  1,19 Pfund je Aktie verdient, das waren 12 % mehr als im Vorjahr. Darüber hinaus gab GSK eine Zusammenarbeit mit der deutschen Merck KGaA im bereicht der Erforschung von Krebsmedikamenten bekannt.

Angesichts der aktuellen Unternehmenszahlen und einer Dividendenrendite von 4,5 % p. a. bleibe ich für den Blut-Fonds weiter in GSK engagiert.

BP erhöht Dividende | Spendenfonds

BP hat im vierten Quartal 2018 einen Gewinn von 2,72 Mrd. Dollar erzielt, nach einem Vorjahresquartalsverlust von 583 Mio. Euro.

Die BP-Aktionäre, und somit der Spendenfonds, erhalten für das vierte Quartal eine Dividende von 10,25 US-Cent je Aktie erhalten. Für den Vorjahreszeitraum hatten sie 10 Cent je Aktie bekommen.

BP geht davon aus, dass die Produktion auf bereinigter Basis in diesem Jahr wegen neuer Projekte über das Niveau von 2018 steigen wird.

Ich bin für BP weiter zuversichtlich. Die Dividendenrendite ist zuverlässig gut. Ich bleibe daher mit dem Spendenfonds in BP investiert.

Sobald die Dividende nach dem 29.03.2019 auf dem Konto des Spendenfonds eingegangen ist, steht sie ungeschmälert für karitative Zwecke zur Verfügung.

Dividende der GlaxoSmithKline plc. | Blutfonds

 

 

Am 11.01.2019 ging von GlaxoSmithKlines plc. die erste Dividende des Jahres 2019 ein. GSK  zahlte wieder 0,19 £ je Aktie für das 3. Quartal ihres Geschäftsjahres. Der Blut-Fonds konnte somit  wieder 6,45 Euro verbuchen. Dank eines entsprechenden Steuerfreibetrages wurde die Dividende abzugsfrei überwiesen.

Die Dividende wird wie immer vollständig für karitative Zwecke verwendet.

Ich bleibe für die britische GlaxoSmithKlines plc.  weiter positiv eingestimmt und sehe gute Ertragschancen für dieses Unternehmen, das sich mit der Erforschung, Produktion und dem Vertrieb von Medikamenten und Impfstoffen beschäftigt. Durch den Brexit sehe ich keine anhaltende und akute Gefahr für das weltweit operierende Unternehmen. Deshalb bleibe ich mit dem Blut-Fonds weiter in GlaxoSmithKlines plc.  engagiert.