Erste Anteile an Lloyds gekauft | Deposit4Help

Heute habe ich für mein Projekt Deposit4Help erstmals Anteile an der Lloyds Banking Group plc. gekauft. Für 51,75 Euro bekam ich 77,25758 Aktien zu einem Kurs von 0,66 Euro je Aktie.

Lloyds ist eine der ältesten Banken Großbritanniens und der Welt. Eine Wurzel der Bank ist im Sparkassenwesen Großbritanniens zu finden. Nach einer Schwächephase im Zuge der weltweiten Bankenkrise vor einigen Jahren ist die Bank wieder gesundet und erwirtschaftet eine Dividendenrendite von rund 4,5 % (29.05.2018 2,05 bp, 26.09.2018 1,07 bp). Zweimal im Jahr schüttet Lloyds Dividenden aus, die ich dann für die Anteilsscheine des Deposit4Help Fonds an karitative Einrichtungen ausschütte. Das bilanzierte, offizielle Eigenkapital pro Aktie liegt bei 0,68 Euro, also leicht über dem Börsenkurs. Das wahre Eigenkapital dürfte jedoch Lloyds bedeutend höher liegen.

Nun werde ich wieder weiter Pfandflaschen und Pfanddosen sammeln und dafür weitere Anteilscheine dieser Traditionsbank erwerben.

Grob kann ich sagen, dass ich für drei Pfandflaschen etwas mehr als eine Aktie erhalte.

Eine Antwort auf „Erste Anteile an Lloyds gekauft | Deposit4Help“

Kommentare sind geschlossen.